[Bilder anklicken!]

Fotografie

Landleben


Vieles hat sich auf dem Land verändert in den letzten Jahrzehnten. Kaum Noch Landwirte, Handwerker, Schulen, Geschäfte. Die Infrastruktur des dörflichen Lebens auch das Miteinander, die Verbundenheit haben abgenommen, die Ruhe auch.
Besonders Kinder, Alte und Tiere finden auf dem Land noch Zeit und Lebensraum den sie brauchen. Gärten, Blumen, Bäume… Fernseher und Internet gibt es auch hier. Viele Bewohner fahren weite Strecken zur Arbeit in die Stadt. Am Wochenende leben sie bei der Familie.
Das Land und die Einsamkeit muss man mögen. Sonst hat das keinen Sinn, und ohne Auto geht gar nichts. Oder hat hier etwa noch jemand Zeit für den Bus?
Auf dem Land kennt man sich – oft schon seit Generationen.
Was gemächlich sein könnte, artet oft in Zwang aus. Hier wird gezeigt, wer man ist.
"Der Franz hat ja schon wieder ein neues Auto" und … "was treibt da eigentlich die Nachbarin?"

„… unser Dorf soll schöner werden – und jeder macht mit… und wehe nicht!"